Verschiffung nach Nordamerika

Mittlerweile sind wir schon dreimal mit dem Großen Wagen in Nordamerika gewesen. Der MAN kann viel, aber ein Amphibienfahrzeug ist er nicht. Also brauchen wir ein Schiff, um ihn über den Großen Teich zu bringen. Und da er für einen Container zu groß ist, muss es ein RoRo-Schiff sein. Unsere Erfahrungen bezüglich Verschiffung nach und von Nordamerika wollen wir gerne mit Euch teilen.

 

In mehreren Reiseberichten könnt Ihr Euch über unsere jeweiligen Vorbereitungen und die Durchführung der Verschiffung informieren, am ausführlichsten beschreiben wir das Prozedere im Bericht von 2015. Klickt einfach auf die Links in der Tabelle.

Über unsere Erfahrungen haben wir außerdem einen Bericht für die Zeitschrift Allradler geschrieben, der neben unseren Erlebnissen auch viele nützliche Tipps enthält.

 

Jahr

Verschiffung von ... nach

Reisebericht

2009

Hamburg - Baltimore

Vorbereitungen und Abgabe des Fahrzeugs

Abholen des Wagens in Baltimore

2010

Baltimore - Antwerpen

Rückverschiffung von Baltimore

Abholen des Wagens in Antwerpen

2012

Antwerpen - Halifax

Vorbereitungen und Abgabe des Fahrzeugs

Abholen in Halifax

2013

Baltimore - Antwerpen

Rückverschiffung

Abholen des Wagens in Antwerpen

2015

Antwerpen - Halifax

Vorbereitungen und Verschiffung

2016

Halifax - Antwerpen

Zum Abschluss Nova Scotia

 

 

Ein wichtiger Hinweis zur KFZ-Versicherung in Nordamerika!

Die Situation hier hat sich deutlich verschlechtert. Zur Zeit sieht es so aus, dass es nahezu unmöglich ist, eine amerikanische Versicherung für ein ausländisches Wohnmobil/Expeditionsfahrzeug zu erhalten. Progressive hat eine Zeitlang mit amerikanischer Anschrift noch gut funktioniert, aber derzeit anscheinend meist nicht. So ist im Moment die teure Thum-Versicherung die einzige Möglichkeit, die anders als früher nicht mehr über Seabridge abgeschlossen werden kann, sondern nur bei Thum direkt. Dort gibt es zwei verschiedene Varianten. Die erste davon gilt nur für Standard-Wohnmobile. Aufgezählt werden in der Liste der „standard motorhomes“ z.B. Knaus, Dethleffs, Hymer, Carthago, Buerstner, Rimor. Für diese erhält man dort eine Versicherung sowohl für die USA als auch für Kanada.

Für Nicht-Standard-Wohnmobile („MAN, Unicat, Unimog, Steyr, Scania, or any standard 4x4 trucks with mounted camper cabins“) gilt ein zweites Programm. Dieses deckt dann allerdings nur die USA ab, Kanada nicht.

Viele Reisende mit Expeditionsmobilen sind deshalb derzeit mit einer mexikanischen Versicherung (Segurogringo) unterwegs. Hier gibt es allerdings nur eine Haftpflichtversicherung mit sehr niedrigen Deckungssummen.

Stand 2022

Aktuelles

 

 

Baltikum 2024

16. Juli 2024

 

Die letzten Tage der Baltikum-Tour verbringen wir in Lettland, wo wir bekannte und bisher unbekannte Ziele besuchen und viele Orchideen bewundern können.

 

 

Baltikum 2024

28. Juni 2024

 

Auf dem Weg  zurück zur Westküste machen wir Station im Soomaa Nationalpark, bevor wir dann für zwei Tage nach Riga fahren.

 

 

Baltikum 2024

19. Juni 2024

 

Entlang der Nordküste fahren wir bis an die russische Grenze nach Narva, anschließend geht es zum Peipussee.

 

 

Visitors Counter

seit Juni 2012
2687238
TodayToday984
YesterdayYesterday2363
This_WeekThis_Week3347
This_MonthThis_Month85513
TotalTotal2687238
Rekord 02.07.2024 : 5106
Online Guests 19

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.